Biomedical Implants GmbH

Die Biomedical Implants GmbH "BMI" ist ein junges Unternehmen im Bereich der Medizintechnik. Mit unserem innovativen Produkt, den Carbonfaserpins CHOPIN®, können nun Patienten mit hochgradiger Kniegelenk-Arthrose oder anderen Knorpeldefekten erfolgreich behandelt werden.

Wo nach heutigem medizinischen Erkenntnisstand nur noch eine Kniegelenks-Endoprothese hilft, kann mithilfe der Carbonfaserpins CHOPIN® Ersatzknorpelgewebe im Kniegelenk heranwachsen und ermöglicht es dem Patienten, sein eigenes Knie, nach relativ kurzer Zeit, wieder voll und schmerzfrei zu belasten.

Wir starteten im Februar 2009 nach langer Vorbereitung unsere Aktivitäten am Markt.

Es folgte die Veröffentlichung über das Internet sowie die Zertifizierung und schon innerhalb sehr kurzer Zeit herrschte ein reges Interesse an unserem Produkt – nicht nur in Deutschland!

Viele Rückfragen aus dem europäischen Ausland, aber auch weltweit, wie Südamerika, China, Indien, Südkorea oder Südafrika zeigen die Bedeutung dieses Produktes für eine breite Bevölkerungsschicht. Ferner den Wunsch nach Alternativen, jedoch nicht medikamentösen Behandlungen oder gar Kniegelenks-Endoprothesen, die ihre Flexibilität einschränken können und mit langen Reha-Maßnahmen verbunden sind!

Das Produkt war in den vergangenen Jahren zeitweilig vom Markt verschwunden, da es wenig Aussagekraft hatte. Wir haben die neue Zulassung erwirkt und stellen uns mit unseren speziell entwickelten Carbonfaserpins und entsprechenden fachlichen Informationen und Studien erfolgreich diesem Thema.

Die BMI bietet mit den CHOPIN® Carbonfaserpins eine echte, dauerhafte Behandlungsmethode von Knorpeldefekten zur Erhaltung des eigenen Gelenks.

Eine große Anzahl erfolgreicher Einsätze seit weit mehr als 10 Jahren belegen das dauerhafte Ergebnis und die Zufriedenheit der Patienten.

Unsere Zielsetzung ist klar!

Die Zielsetzung des Unternehmens ist es, den unzähligen geplagten Menschen mit einem Knorpelschaden, speziell im Knie, eine schonende, Gelenk erhaltende Alternative zur nachhaltigen Problemlösung zu bieten!

Dazu gehört ferner die kontinuierliche Erweiterung der Produktpalette, um dem Operateur alle Möglichkeiten für eine optimale Patientenversorgung zu bieten.

Top